News

Leider wird es in diesem Jahr nicht möglich sein, unseren Martinsmarkt in gewohnter Weise stattfinden zu lassen. Besondere Zeiten erfordern auch besondere Wege… Zur Zeit arbeiten wir an einer neuen modernen Version des Martinsmarktes, nämlich einem Online-Martinsmarkt. Sobald wir hierzu Neuigkeiten haben, werden wir das an dieser Stelle veröffentlichen.

Virtuelle Ausstellung Kunstepoche Steinzeit/Neuzeit und Farbenlehre

Steinzeit/Neuzeit und Farbenlehre
Kunstepoche der 8. Klasse – Wie gestaltet man im Homeschooling eine Kunstepoche?
Begleitet von theoretischen Einheiten und Bildbetrachtungen sollten die Schüler*innen sich kreativ mit den Anfängen der Kunst und dem neuzeitlichen Pendant beschäftigen: Steinzeit/Neuzeit.
Der zweite Teil der Epoche befasste sich mit der Farbe.
Der unten stehende Link führt Sie zur virtuellen Ausstellung der Schülerarbeiten. Sehen Sie selbst!
https://padlet.com/marjangrossmann/x7v4ls63vc70ba0x

Marjan Grossmann

Anmeldung Ihres Kindes für einen Quereinstieg / für die neue 1. Klasse

Die Anmeldeliste für die kommende 1. Klasse zum Schuljahr 2021/22 ist nunmehr geschlossen.

Anmeldung für die 1. Klasse
Bitte melden Sie Ihr Kind in der Zeit nach den Sommerferien im Jahr vor der geplanten Einschulung an, Einsendeschluss ist ca. 1 Woche vor Beginn der Herbstferien. Den genauen Termin geben wir zeitnah an dieser Stelle bekannt.  Bitte schicken Sie uns Ihre Bewerbung nicht Jahre vorher zu, wir entscheiden nicht nach Eingangsdatum!

Da wir ohne Anmeldeformulare arbeiten, bitten wir um einen formlosen Brief mit folgenden Angaben: Geburtsdatum,  Geburtsort, evtl. besuchter Kindergarten, Name der Eltern, Geschwister (in Kindergarten oder Schule?), Adresse und Telefonnummer. Auch freuen wir uns über einige persönliche Worte, die Ihren Wunsch nach Aufnahme begründen sowie ein aktuelles Foto Ihres Kindes.

Im nächsten Schritt erfolgt ein Informationstag, zu dem alle, die sich in diesem Rahmen angemeldet haben, eingeladen werden. Dort erhalten Sie weitere Informationen und können sich dann für einen Termin zum Aufnahmegespräch eintragen. Dieses findet im Januar des darauf folgenden Jahres statt. Vor den Frühjahrsferien geben wir die Ergebnisse bekannt.

Quereinstieg

Wenn Sie Ihr Kind in eine bestehende Klasse wechseln lassen möchten, bitten wir  um eine schriftliche Bewerbung, per Mail oder Post. Diese sollte den Grund des gewünschten Wechsels deutlich machen, die bisherige Schullaufbahn beschreiben sowie das letzte Zeugnis in Kopie enthalten.
Bitte schreiben Sie uns auch, ob Sie auf der Warteliste vermerkt werden möchten, falls kein Platz in der gewünschten Klasse frei ist. Unsere Aufnahmelehrer werden sich dann mit Ihnen in Verbindung setzen. Sollten Sie bereits auf der Warteliste stehen, ist es hilfreich, in regelmäßigen Abständen (3-4 Monate) eine kurze Mail zu schicken, in der Sie Ihren Aufnahmewunsch noch einmal bekräftigen, auf diese Weise wissen wir, welche Schüler tatsächlich noch warten und nicht bereits an einer anderen Schule gut untergekommen sind.

Grundsätzlich ist der 1. Wohnsitz in Hamburg die Voraussetzung für die Beschulung Ihres Kindes

Gesangsunterricht

Gesangsunterricht in den Räumlichkeiten der Schule! Ich, ehemalige Waldorschülerim und ausgebildete Opernsängerin, biete Gesangsunterricht für Anfänger- und Fortgeschrittene ab 13 Jahren an.

Gemeinsam werden wir eine gesunde Gesangs- und Atemtechnik erarbeiten, sowie ein individuelles Repertoire aufbauen.

Selbstverständlich werden dabei alle gebotenen Hygienevorschriften eingehalten. Ich freue mich auf jeden, der singen mag!

Lena Langenbacher, 0173-5422289,

lena.langenbacher@gmx.de

Zartinka sucht MusikerInnen

DRINGEND Musiker gesucht!

Die ZARTINKA Zirkus-Band sucht dringend neue Musiker im Alter ab 12 Jahren. Geübt wird ab Januar 2021 wöchentlich hier in der Rudolf-Steiner-Schule Nienstedten. Im Sommer wollen wir erste Schritte in die Öffentlichkeit wagen und bei dem ein oder anderen Zirkusfest bereits aufspielen. Es warten vielfältige Erfahrungen, nette Menschen und tolle Musik auf Euch!

Wer Lust hat mitzumachen, meldet sich bitte bei Kapellmeister Kian Djalili per Email:

mail@kiandjalili.de oder telefonisch unter 0179 / 20 100 16.

Weitere Infos zu Zartinka unter

www.zartinka.de

Ein Traum

Es war am Donnerstagabend vor den Pfingstferien: In der voll besetzten Aula hatte das riesige Schulorchester mit etwa 90 Spielerinnen und Spielern Platz genommen. Nach der Begrüßung geht es los mit dem Violinkonzert „Der Sommer“ von Vivaldi. Milena Wüsthof (12. Klasse) bewältigt den Solopart sicher und mit kraftvollem Ton. Frau Kawase (Cembalo), Sarah Lohse (12. Klasse) und Frau Dr. Lewerenz sind das sattelfeste Continuo bei den Solopartien. Im nachfolgenden Cellokonzert von Camille Saint-Saëns zeigt Sarah Lohse ihr exzellentes Können.Ein großes Lob gebührt auch dem Orchester, das für diese Konzerte noch nicht in voller Größe in Aktion war. Jetzt aber geht es in voller Besetzung weiter mit den ersten beiden Sätzen der Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ von Antonin Dvořák in einer Bearbeitung für Laienorchester. Diese herrlichen Klänge muss man einfach lieben (im Musikunterricht war das Werk in der 9. Klasse unverzichtbar), und das Schulorchester mit erstmals drei Kontrabässen wächst über sich hinaus. Wuchtige Klänge wechseln mit zarten. Das Arbeiten an den Polaritäten Forte-Piano hat sich gelohnt!
Filmmusik ist aus den Schulkonzerten nicht mehr wegzudenken. Der Titelsong aus dem James Bond-Film „Skyfall“ (gesungen von Adele) ist das nächste Highlight mit der großartigen Solistin Sophia von Wedel (13. Klasse, sonst 1. Violine).
Was kommt zum Schluss? Das muss ein Stück sein, das das Publikum in Hochstimmung versetzt! Es ist der Cancan aus Jacques Offenbachs Oper „Orpheus in der Unterwelt“. Das Orchester spielt mit Vergnügen, Leidenschaft und flottem Tempo. Das Publikum kommt in Stimmung, klatscht heftig Beifall, also müssen wir es wiederholen. Die Zuhörerschaft gerät außer Rand und Band, alle erheben sich, viele springen auf die Bänke, klatschen im Takt, tanzen und singen mit.
Der Lärmpegel steigt und steigt, so sehr, dass ich erwache und erkenne:
Es war ein Corona-Traum.

Michael Starke